Logo Klinikum Kulmbach Logo Klinikum Stadtsteinach
Vernetzen Sie sich mit uns:

Informationen für Patienten und Angehörige

 
Ihr Aufenthalt in unserem Herzkatheterlabor

Sollten Sie ambulant zu uns kommen, werden Sie an der Anmeldung des Kreislauflabors empfangen und von unserem Assistenzpersonal für die Untersuchung vorbereitet. Stationäre Patienten werden auf Abruf mit ihrem Bett zu uns gebracht. Vor Beginn der Untersuchung sichten Ärzte und Assistenzpersonal nochmals ihre Patientenakte und klären eventuell offene Fragen mit Ihnen.

Untersuchungsvorbereitung

Dann werden Sie vom Pflegepersonal so bequem wie möglich auf dem Untersuchungstisch gelagert, es werden eine Infusion und EKG-Kabel angebracht, und schließlich werden Sie mit einem großen sterilen Tuch zugedeckt.

Als nächstes punktiert der Arzt unter örtlicher Betäubung die Arterie am Handgelenk oder in der Leiste (je nach Untersuchung auch eine Vene in der Leiste) und legt eine sogenannte Schleuse – den Zugang, durch den die gesamte Untersuchung erfolgt und der verhindert, dass aus der Punktionsstelle Blut austritt.

Untersuchung

Nun werden über einen Führungsdraht unterschiedliche Katheter in die Hauptschlagader und von dort an die Herzkranzgefäße geschoben. Durch mehrere Kontrastmittelgaben werden die Gefäße und somit auch Verengungen (Stenosen) oder andere krankhafte Veränderungen im Röntgenbild sichtbar gemacht und aufgezeichnet.

Wenn erforderlich, können Stenosen in den meisten Fällen noch in derselben Sitzung mittels Ballondehnung beseitigt und mit Gefäßstützen (Stents) versorgt werden oder eine weitere Herzkatheteruntersuchung notwendig machen.

Der durchführende Arzt wird Sie über jeden Untersuchungsschritt informieren, und Sie können die Untersuchung am Monitor verfolgen.

Abschluss der Untersuchung

Am Ende der Untersuchung werden sämtliche Katheter und Drähte entfernt, die Schleuse gezogen und die Punktionsstelle versorgt. Am Handgelenk geschieht dies mittels eines Armbands, in der Leiste wird die Einstichstelle mit einem Verschlusssystem abgedichtet und vernäht.

Je nach Zugangsweg und verwendetem Verschlusssystem müssen Sie keine oder eine Bettruhe von vier Stunden einhalten.

Bis zur fertigen Auswertung und Dokumentation Ihres Befundes bleiben Sie noch zirka eine halbe Stunde in unserem Überwachungsraum.

Unser Fahrdienst bringt Sie dann zurück auf Ihr Zimmer.

Leitender Arzt

Kardiologie

Dr. med. Andreas Brugger

Facharzt für Innere Medizin/ Kardiologie

Zusatzqualifikationen:
Interventionelle Kardiologie (DGK)
Spezielle Rhythmologie (DGK)

Intensivmedizin
Notfall-/ Rettungsmedizin

Kontakt

Cornelia Krauß
Sekretariat Kardiologie

Albert-Schweitzer-Straße 10
95326 Kulmbach

Telefon: 09221 98-1851
Telefax: 09221 98-1802

E-Mail: krauss(at)klinikum-kulmbach.de

Sprechzeiten und Terminvergabe:

Kardiologische Sprechstunde:

Mo 9:30 Uhr bis 11:00 Uhr nach Vereinbarung

Do 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr nach Vereinbarung