Logo Klinikum Kulmbach Logo Klinikum Stadtsteinach

Studium

Therapie- und Pflegewissenschaften

In Kooperation mit der Hamburger Fern-Hochschule bieten wir den Dualen Studiengang Therapie- und Pflegewissenschaften an.

Die Regelstudienzeit des dualen Studiengangs Therapie- und Pflegewissenschaften an der HFH – Hamburger Fernhochschule beträgt insgesamt 8 Semester. Der Studiengang ist zunächst ausbildungsbegleitend und anschließend berufsbegleitend organisiert. Bei erfolgreichem Abschluss des Studiums wird Ihnen der akademische Grad Bachelor of Science (B.Sc.) verliehen.

Der Studiengang Therapie- und Pflegewissenschaften befindet sich im Reakkreditierungsprozess.

Studienablauf

Studienorganisatorisch ist Ihr Studium in verschiedene Themenfelder gegliedert, die sich auf das professionelle Grundlagenwissen, auf methodisch-wissenschaftliche Kompetenzen und auf die interprofessionellen Module fokussieren. Durch die Ergänzungs- und Schwerpunktmodule im Wahlpflichtbereich findet eine Schwerpunktsetzung sowie eine Spezialisierung therapeutischer und pflegerischer Inhalte statt.

Das Angebot der Studienschwerpunkte umfasst:

  • Evidenzbasiertes Handeln
  • Prävention und Gesundheitsförderung
  • Gesundheitskommunikation und Beratung

Auch bei dem Ergänzungsmodul können Sie sich zwischen mehreren therapeutischen und pflegerischen Spezialthemen entscheiden:

  • Qualitätsmanagement
  • Allgemeine Pädagogik
  • Management von Projekten
  • Existenzgründung
  • Coping und Stressbewältigung
Prüfungsarten

Die Prüfungen werden üblicherweise durchgeführt als:

  • Klausur (Dauer 100 Min.)
  • Hausarbeit (Bearbeitungsdauer höchstens acht Wochen) oder
  • Komplexe Übung (Bearbeitung einer Aufgabenstellung oder Fallstudie unter Anleitung)

Klausuren und Komplexe Übungen zu den einzelnen Modulen legen Sie studienbegleitend in den Studienzentren ab.

Credit Points

Es werden insgesamt 180 Credit Points (CP) vergeben:

  • 60 CP durch Anrechnung/Integration (-36 CP durch Anrechnung der Berufsausbildung/-24 CP durch Integration der Ausbildungsinhalte in Module der professionellen Qualifikation)
  • 96 CP für das Studium der im entsprechenden Prüfungsplan aufgeführten Module und für das Ablegen bwz. Erbringen der entsprechenden Studien- und Prüfungsleistungen sowie
  • 12 CP für das erfolgreich abgeschlossene Praktikum,
  • 12 CP für die Bachelorarbeit
Perspektiven in der Pflege

Im Bereich der Pflege ermöglicht Ihnen der Bachelorabschluss verantwortungsvolle Tätigkeiten als Pflegeexpertin bzw. Pflegeexperte in Kliniken, Einrichtungen der stationären Pflege oder ambulanten Pflegediensten. Als Primary Nurse bzw. in der Bezugspflege können Sie hier Verantwortung für den gesamten Pflegeprozess einer Patientin bzw. eines Patienten übernehmen. Sie führen alle relevanten Patientengespräche und sind zudem kompetente Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner für Angehörige. Auch das Erstellen von evidenzbasierten und patientenorientierten Versorgungsplänen, deren Abstimmung im multidisziplinären Versorgungsteam sowie die Absicherung einer qualitativ hochwertigen Versorgung können dabei in Ihren Aufgabenbereich fallen. In Schnitt- und Stabstellen des Gesundheitssystems können Sie beratende Funktionen einnehmen und haben so direkten Einfluss auf die Struktur der pflegerischen Versorgung. Weitere herausfordernde berufliche Optionen ergeben sich in der Mitarbeit an (Forschungs-) Projekten, dem Aufbau von Beratungsangeboten für Patientinnen und Patienten oder im Rahmen des Qualitätsmanagements.

Anmeldung und Immatrikulation
  • Studienbeginn: zum 1. Januar (Frühjahrssemester) oder 1. Juli (Herbstsemester) 
  • Bitte übersenden Sie an die HFH: unterschriebene Anmeldung zusammen mit dem vollständig ausgefüllten Immatrikulationsantrag sowie den amtlich beglaubigten Zeugniskopien und Bescheinigungen.
  • Wenn Sie die genannten Voraussetzungen für die Aufnahme eines Studiums an der HFH erfüllen, erfolgt nach Bearbeitung Ihrer Unterlagen die Immatrikulation- die hochschulrechtliche Zulassung zum Studium in dem von Ihnen gewählten Studiengang.
  • Für die Aufnahme des Studiums an der Hamburger Fern-Hochschule ist in der Regel das Abitur oder die Fachhochschulreife erforderlich. Weiterhin ist der Anmeldung der Ausbildungsvertrag mit uns, der Berufsfachschule für Krankenpflege der Schwesternschaft Nürnberg v. BRK e. V. vorzulegen.

Weitere Informationen wie zum Beispiel die Leistungen der HFH, Informationen über Studiengebühren und Studieninhalte sowie Studienorganisation finden sie unter www.hamburger-fh.de.

Schulleitung

Berufsfachschule für Krankenpflege

Doris Pösch

Dipl. Pflegepädagogin

Kontakt

Sekretariat
Anna Schwabenland

Berufsfachschule für Krankenpflege der Schwesternschaft Nürnberg v. BRK e. V. am Klinikum Kulmbach
Albert-Schweitzer-Straße 12-14
95326 Kulmbach

Telefon: 09221 98-4901

Zum Kontaktformular

Besuchen Sie uns auch unter:
www.bfs-ku.de

Sprechzeiten und Terminvergabe:

Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin.

Ausbildung Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w)

Ausbildung Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w)

Berufsethische Grundsätze der Schwesternschaften

Berufsethische Grundsätze der Schwesternschaften