Logo Klinikum Kulmbach Logo Klinikum Stadtsteinach

    Herz

    Ein MRT des Herzens ist eine neue, innovative Untersuchungsmethode des Herzens ohne Röntgenstrahlen.

    Dabei kann im Kernspintomographen nicht nur die Anatomie (Morphologie), sondern auch die Funktion des Herzens exakt dargestellt werden. Durch spezielle Techniken (schnelle hochauflösende Untersuchungssequenzen, EKG-Triggerung) kann die Bewegung des Herzens so „eingefroren“ werden, dass eine scharfe Abbildung des schlagenden Organs möglich ist. Nur die Darstellung der Herzkranzgefässe gelingt derzeit noch nicht ausreichend detailgenau, so dass hier die Computertomographie – neben dem invasiven Herzkatheter- als Alternative eingesetzt wird.

    Folgende Fragestellungen eignen sich besonders für die Kardio MRT:

    • Durchblutungsstörungen (die einem Infarkt vorausgehen können)
    • Wandbewegungsstörungen und Narben (zum Beispiel nach Herzinfarkt)
    • Veränderungen der Herzform (zum Beispiel Kardiomyopathie)
    • Herztumoren und andere Veränderungen
    • Sichere Darstellung von Thromben
    • Entzündliche Herzerkrankungen (Mykarditis)

    Leitender Arzt

    Schnittbilddiagnostik

    Dr. med. Alfried Düring

    Facharzt für Radiologie

    MVZ-Leitung

    Grit Händler

    Schnittbilddiagnostik CT/MRT

    Kontakt

    MVZ Klinikum Kulmbach
    Ambulanz Kernspintomographie (MRT)

    Klinikum Kulmbach - Institut für Schnittbilddiagnostik
    Albert-Schweitzer-Str. 10
    95326 Kulmbach
    Telefon: 09221 98-2751

    Sprechzeiten und Terminvergabe:

    Tägliche Terminvereinbarung möglich in der Zeit von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr.