Logo Klinikum Kulmbach Logo Klinikum Stadtsteinach

    Operation an den Nebenschilddrüsen bei Nebenschilddrüsenüberfunktion

    Jeder Mensch hat normalerweise vier Nebenschilddrüsen. Sie regeln den Calcium- und Phosphatstoffwechsel. Bei Überfunktionen kann es zu Entkalkungen des Knochens, Nierensteinbildungen und weiteren Problemen kommen.

    Sollte nur eine Nebenschilddrüse eine Überfunktion aufweisen spricht man von einem primären Hyperparathyreoidismus. Die vergrößerte Nebenschilddrüse wird im Ultraschall oder im Kernspin nachgewiesen und operativ entfernt. Dabei wird in unserem Haus während des Eingriffes der Hormonspiegel der Nebenschilddrüse (Parathormon) gemessen. Ein starker Abfall des Parathormonspiegels nach Entfernung der erkrankten Nebenschilddrüse ist beweisend für den Erfolg der Operation. In seltenen Fällen kann es bei Dialysepatienten zu einer Überfunktion aller 4 Nebenschilddrüsen kommen. In diesem Fall wird nach Rücksprache mit dem behandelnden Dialysearzt eine vollständige Entfernung der Nebenschilddrüsen vorgenommen. Auf Wunsch des behandelnden Nephrologen kann auch eine Nebenschilddrüse in den Unterarm implantiert werden.

    Leitender Arzt

    Allgemein- und Visceralchirurgie

    Dr. med. Detlef Thomschke

    Facharzt für Chirurgie und Spezielle Visceralchirurgie

    Leiter Darmkrebszentrum Kulmbach

    Kontakt

    Birgit Meklenburg
    Sekretariat Allgemein- und Visceralchirurgie

    Albert-Schweitzer-Straße 10
    95326 Kulmbach

    Telefon: 09221 98-1701
    Telefax: 09221 98-77-1700

    Zum Kontaktformular

    Sprechzeiten und Terminvergabe:

    Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen individuellen Termin.

    Informationsflyer Allgemein- und Visceralchirurgie

    Informationsflyer Allgemein- und Visceralchirurgie