Logo Klinikum Kulmbach Logo Klinikum Stadtsteinach

Unterschenkel und Sprunggelenk

  • Behandlung von Frakturen im Bereich des Unterschenkelschaftes

    • Nagel- und Plattensysteme, winkelstabile Verriegelungsbolzen
    • bei kindlicher Unterschenkelschaftfraktur: intramedulläre elastische Nagelung

  • Frakturen und Luxationen im Bereich des oberen Sprunggelenks bzw. Pilonfrakturen

    • anatomisch vorgeformte, winkelstabile Plattensysteme, Schrauben- und Zuggurtungsosteosynthesen

  • gelenkstabilisierende Eingriffe bei chronischer Sprunggelenksinstabilität, plastische Verfahren
  • Knorpelersatzverfahren bei posttraumatischen, lokalisierten Knorpeldefekten
  • Sprunggelenksarthrodese (Versteifung) bei schweren generalisierten Knorpelschäden (posttraumatische Arthrose)
  • Versorgung frischer und veralteter Achillessehnenrupturen, plastische Verfahren
  • Behandlung der Peronealsehnenluxation
  • Arthroskopische Eingriffe bei posttraumatischen Schäden im Bereich des oberen Sprunggelenkes
  • links: vorübergehende Stabilisierung eines Unterschenkelbruches mittels Fixateur externe bei Polytrauma-Patient; rechts: Unterschenkelnagel

    links: vorübergehende Stabilisierung eines Unterschenkelbruches mittels Fixateur externe bei Polytrauma-Patient; rechts: Unterschenkelnagel

  • links: Stabilisierung einer kindlichen Unterschenkelfraktur mit zwei elastischen Titannägeln; rechts: Platte Außenknöchel/Zuggurtung Innenknöchel/zusätzlich Schraubenosteosynthese bei sog. trimalleolärer Sprunggelenksfraktur

    links: Stabilisierung einer kindlichen Unterschenkelfraktur mit zwei elastischen Titannägeln; rechts: Platte Außenknöchel/Zuggurtung Innenknöchel/zusätzlich Schraubenosteosynthese bei sog. trimalleolärer Sprunggelenksfraktur

  • CT-Rekonstruktion nach initialer Stabilisierung einer schweren Sprunggelenkluxationsfraktur unter Beteiligung der Schienbeingelenkfläche (Pilon tibiale)

    CT-Rekonstruktion nach initialer Stabilisierung einer schweren Sprunggelenkluxationsfraktur unter Beteiligung der Schienbeingelenkfläche (Pilon tibiale)

  • links: Plattenosteosynthesen im Bereich Schien- und Wadenbein  bei Pilon- Tibiale-Fraktur; rechts: geschlossene Reposition nach stark verschobener kindlicher Unterschenkelfraktur, Ausheilung im Fixateur externe

    links: Plattenosteosynthesen im Bereich Schien- und Wadenbein bei Pilon- Tibiale-Fraktur; rechts: geschlossene Reposition nach stark verschobener kindlicher Unterschenkelfraktur, Ausheilung im Fixateur externe

  • links: offener Trümmerbruch im Bereich des oberen Sprunggelenkes, sog. Pilon tibiale-Fraktur; rechts: selber Patient nach sekundärer Plattenosteosynthese

    links: offener Trümmerbruch im Bereich des oberen Sprunggelenkes, sog. Pilon tibiale-Fraktur; rechts: selber Patient nach sekundärer Plattenosteosynthese

  • Von Links: Bild 1 und 2 Sprunggelenksfraktur (Pilon tibiale - Fraktur); Bild 3 und 4 Platten- und Schraubenosteosynthese

    Von Links: Bild 1 und 2 Sprunggelenksfraktur (Pilon tibiale - Fraktur); Bild 3 und 4 Platten- und Schraubenosteosynthese

  • Verschraubung einer Übergangsfraktur des jugendlichen Sprunggelenkes

    Verschraubung einer Übergangsfraktur des jugendlichen Sprunggelenkes

Leitender Arzt

Unfallchirurgie und Orthopädie

Dr. med. Gerhard Finkenzeller

Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Spezielle Unfallchirurgie

Kontakt

Sekretariat
Cornelia Wehner

Albert-Schweitzer-Straße 10

95326 Kulmbach

Telefon: 09221 98-1751

Kontaktformular

Sprechzeiten und Terminvergabe:

Unfallchirurgische Ambulanz:

Telefon: 09221 98-1752

Mo - Fr 8.30 - 11.00 Uhr
Mo, Mi, Do 13.00 - 14.00 Uhr

Sprechstunde des Ltd. Arztes:

Telefon: 09221 98-1751

Dienstags nach telefonischer Terminvereinbarung