Logo Klinikum Kulmbach Logo Klinikum Stadtsteinach

    Druckdrahtmessung (FFR)

    Zur Beurteilung der Relevanz einer Engstelle an den Kranzgefäßen ist die sogenannte Druckdrahtmessung das am besten geeignete Verfahren.

    Nach Erreichen einer maximalen koronaren Durchblutung kann über den Druckabfall im Bereich einer Engung die Relevanz des Stenosegrades abgeschätzt werden. Vom Ergebnis dieser Untersuchung hängt dann das weitere therapeutische Vorgehen ab (konservativ versus Implantation einer Gefäßstütze).

    • Druckdrahtmessung mit freundlicher Genehmigung St. Jude Medical

      Druckmessung vor (rote Kurve, pa) und nach (gelbe Kurve, pd) einer Gefäßverengung. Aus dem Quotienten pa/pd unter maximaler Durchblutung kann auf die Relevanz einer Läsion geschlossen werden. Mit freundlicher Genehmigung St. Jude Medical.

    Leitender Arzt

    Kardiologie und internistische Intensivmedizin

    Dr. med. Andreas Brugger

    Facharzt für Innere Medizin/ Kardiologie

    Zusatzqualifikationen:
    Interventionelle Kardiologie (DGK)
    Spezielle Rhythmologie (DGK)

    Intensivmedizin
    Notfall-/ Rettungsmedizin

    Kontakt

    Cornelia Krauß
    Sekretariat Kardiologie und internistische Intensivmedizin

    Albert-Schweitzer-Straße 10
    95326 Kulmbach

    Telefon: 09221 98-1851
    Telefax: 09221 98-1802

    Kontaktformular

    Sprechzeiten und Terminvergabe:

    Kardiologische Sprechstunde:

    Mo 9:30 Uhr bis 11:00 Uhr nach Vereinbarung

    Do 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr nach Vereinbarung