Logo Klinikum Kulmbach Logo Klinikum Stadtsteinach

    Lungenvolumenreduktion mit Hilfe von Coils

    Voraussetzung für die Behandlung mit Coils ist ebenso wie bei der Therapie mit Ventilen eine COPD, die sich bereits im Stadium III - IV befindet. Es liegt hier jedoch eine Lungenüberblähung in beiden Lungenflügeln vor.

    Die Implantation der Coils erfolgt wie bei der Versorgung mit Ventilen mit Hilfe eines Bronchoskops. Der Eingriff wird unter tiefer Sedierung oder Vollnarkose durchgeführt und ist somit völlig schmerzfrei.

    • Pneumologie

      1. Der Eingriff kann unter Allgemeinnarkose oder unter tiefer Sedierung durchgeführt werden, das heißt, Sie werden schlafen und nichts spüren.

    • Pneumologie

      2. Die Coils werden mittels Bronchoskop in Ihrer Lunge platziert. Ihr Arzt setzt die Fluoroskopie ein, um genau zu erkennen, wo die Coils einzusetzen sind.

    • Pneumologie

      3. Die Coils sind gerade ausgerichtet, um in Ihre Luftwege eingeführt zu werden. Sobald sie vom Bronchoskop freigegeben werden, nehmen die Coils die Coilform an, komprimieren behutsam das umliegend erkrankte Lungengewebe und halten die Luftwege offen.

    Leitender Arzt

    Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin

    Doktor der Medizin (Uni. Damaskus) Joseph Alhanna

    Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Beatmungsmedizin

    Kontakt

    Cornelia Krauß
    Sekretariat Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin

    Albert-Schweitzer-Straße 10
    95326 Kulmbach

    Telefon: 09221 98-1851
    Telefax: 09221 98-1802

    Zum Kontaktformular

    Sprechzeiten und Terminvergabe:

    Sprechzeiten nach telefonischer Terminvereinbarung!

    Informationsflyer Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin

    Informationsflyer Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin