Logo Klinikum Kulmbach Logo Klinikum Stadtsteinach

    Lungen- und Atemwegsinfektionen

    Pneumonie und Bronchitis

    Eine Lungenentzündung wird in der Fachsprache als Pneumonie bezeichnet. Ist nicht die Lunge von der Entzündung betroffen, sondern die Bronchien, spricht man von einer Bronchitis in akuter oder chronischer Form.

    Meistens sind Bakterien, Viren oder in seltenen Fällen Pilze für die Entzündung verantwortlich. Es gibt auch chemische und physikalische Auslöser einer Pneumonie, zum Beispiel durch Reizstoffe wie giftige Gase und bestimmte Medikamente. Spricht man von einer bakteriellen Entzündungsursache, ist die Antibiotika-Therapie Mittel der Wahl. Ist die Infektion jedoch durch Viren verursacht, sollte auf den Einsatz von Antibiotika verzichtet werden, um Resistenzen zu vermeiden. Virale Infektionen klingen in den meisten Fällen durch allgemeine Maßnahmen wie körperliche Schonung von alleine ab.

    Symptome einer akuten Pneumonie oder Bronchitis

    Die Betroffenen leiden unter Schüttelfrost und haben teilweise hohes Fieber (bis 40 °C). Patienten fühlen sich schwer krank und klagen über Gliederschmerzen und Abgeschlagenheit, dazu kommt trockener oder produktiver Husten. Bei einer schweren Verlaufsform entwickelt der Patient Atemnot.

    • Pneumologie

      Lungenentzündung (Pneumonie) in der rechten Lungenhälfte

    • Pneumologie

      Lungenentzündung (Pneumonie) nach 5 Tagen antibiotischer Therapie

    Symptome einer chronischen Pneumonie oder Bronchitis

    Der Patient leidet unter trockenem und anhaltendem Husten mit Abgeschlagenheit und Atemnot.

    Diagnostik:
    • Körperliche Untersuchung
    • Blutbild
    • CRP-Bestimmung (C-reaktives Protein (CRP) gehört zu der Gruppe der Akute-Phase-Proteinen. Diese sind Eiweiße im Blut, deren Blutkonzentrationen im Rahmen entzündlicher (infektiöser und nichtinfektiöser) Erkrankungen ansteigen)
    • PCT-Bestimmung (Procalicitonin (PCT) ist eine Vorstufe des Hormons Calcitonin und dient als Marker zur Diagnostik und Überwachung schwerer bakterieller Infektionen)
    • Röntgen Thorax mit Übersicht in zwei Ebenen und ggf. CT-Thorax

    Leitender Arzt

    Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin

    Doktor der Medizin (Uni. Damaskus) Joseph Alhanna

    Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Beatmungsmedizin

    Kontakt

    Cornelia Krauß
    Sekretariat Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin

    Albert-Schweitzer-Straße 10
    95326 Kulmbach

    Telefon: 09221 98-1851
    Telefax: 09221 98-1802

    Zum Kontaktformular

    Sprechzeiten und Terminvergabe:

    Sprechzeiten nach telefonischer Terminvereinbarung!

    Informationsflyer Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin

    Informationsflyer Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin