Logo Klinikum Kulmbach Logo Klinikum Stadtsteinach
  • OP-Schleuse
  • OP-Vorbereitung
  • Anästhesie

Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten (m/w/d)

Die Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA) bereitet gezielt auf die Aufgaben und Tätigkeiten in einer Anästhesieabteilung vor.

Anästhesietechnische Assistenten sind sehr gefragtes Fachpersonal. Sie arbeiten als Spezialisten auf ihrem Gebiet eng im Anästhesieteam, im OP und in den Funktionsbereichen mit den entsprechenden Fachdisziplinen zusammen.

 

Schwerpunkte der Ausbildung
  • Selbstständige Organisation und Koordination der Arbeitsabläufe im Anästhesiebereich in Zusammenarbeit mit allen beteiligten Berufsgruppen
  • Optimale Patientenbetreuung vor, während und nach Narkosen
  • Vor- und Nachbereitung der Anästhesieverfahren
  • Hygienerichtlinien
  • Wirtschaftlicher Umgang mit Ressourcen
Dauer

Die 3-jährige ATA-Ausbildung qualifiziert ihre Absolventen direkt für die Mitarbeit in Anästhesieteams. Sie bündelt das hierfür notwendige organisatorische, technische und pflegerische Fachwissen. Die Ausbildung läuft im Blockwochensystem im Wechsel von Theorie und Praxis.

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung beginnt jährlich zum 1. Oktober.

Zugangsvoraussetzungen
  • Gesundheitliche Eignung für die Ausbildung des Berufes (ärztliches Attest)
  • Vollendung des 16. Lebensjahres
  • Mittlerer oder gleichwertiger Schulabschluss
  • Alternativ Hauptschulabschluss mit abgeschlossener zweijähriger Ausbildung oder abgeschlossener einjähriger Ausbildung in der Kranken- bzw. Altenpflege optional
  • Nachweis eines mindestens einwöchigen Praktikums in der Anästhesie des Klinikum Kulmbach (vor Beginn der Ausbildung)
  • Lern- und Leistungsbereitschaft, Teamfähigkeit, gute Kommunikationsfähigkeit
Theoretischer Unterricht an der ATA Schule der Bamberger Akademien

Der theoretische Unterricht umfasst insgesamt 1.600 Stunden.

Unterrichtsfächer (Auswahl) an der ATA Schule der Bamberger Akademien:

  • Anatomie/Physiologie
  • Berufsfachkunde
  • Arzneimittellehre
  • Berufs-, Gesetzes- und Staatskunde
  • Allgemeine und spezielle Anästhesie
  • Allgemeine und spezielle Krankheitslehre
  • Hygiene und medizinische Mikrobiologie
  • Krankenhausbetriebslehre
  • Psychologie, Soziologie und Sozialmedizin
  • Notfallversorgung und Schmerztherapie
  • Strahlenschutz
Praktische Ausbildung am Klinikum Kulmbach

Die praktische Ausbildung umfasst insgesamt 3.000 Stunden.

Mögliche Einsatzgebiete:

  • Notaufnahme
  • Anästhesiologie und operative Intensivmedizin
  • Allgemein- und Visceralchirurgie
  • Gefäßchirurgie
  • Thoraxchirurgie
  • Unfallchirurgie und Orthopädie
  • Plastische Handchirurgie
  • Neuro- und Wirbelsäulenchirurgie
  • Geburtshilfe und Gynäkologie
  • Urologie
Wir bieten Ihnen
  • Vergütung nach TVAöD-Pflege mit sämtlichen Vergünstigungen für den öffentlichen Dienst und entsprechender Zusatzversorgung
  • Gute Übernahmechancen nach Abschluss der Ausbildung
  • Interne und externe Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Zusätzliche Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Betriebliche Gesundheitsprävention
  • Personalunterkünfte halten wir kostengünstig vor
Bewerbungsunterlagen
  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf (tabellarisch)
  • Schulabschlusszeugnis
  • Ggf. Arbeitszeugnis, Abschlusszeugnis der beruflichen Schule
  • Ärztliches Attest
  • Ggf. Zeugnisse oder Nachweis über absolvierte Praktika
  • Führungszeugnis
Kontakt & Bewerbung

Kontakt:

Bei Fragen steht Ihnen unsere Pflegedienstleitung, Frau Franziska Schlegel, unter der Telefonnummer 09221/98-4701 gerne zur Verfügung.

Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen bitte an nachfolgende E-Mail-Adresse: bewerbung(at)klinikum-kulmbach.de

Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Weiterbildungsmöglichkeiten

Weiterbildungsmöglichkeiten stehen Ihnen offen.

Über weitere Karrieremöglichkeiten geben wir gerne Auskunft.

Kontakt

Sachgebietsleiterin Personalwesen
Yvonne Wagner

Telefon: 09221 98-0
Telefax: 09221 98-5044

E-Mail: bewerbung(at)klinikum-kulmbach.de