Logo Klinikum Kulmbach Logo Klinikum Stadtsteinach

    Qualitätsmanagement

    Die DIN EN ISO 9001 wurde im Jahr 2015 neu verfasst, um den Anforderungen der sogenannten High Level Structure zu genügen. Die Gliederung orientiert sich am PDCA-Zyklus. Zudem rückt die Bedeutung von Prozessen in den Mittelpunkt.

    #
    Brustkrebszentrum am Klinikum Kulmbach

    Das Brustzentrum Kulmbach ist ein fachärztliches Kompetenzzentrum, in dem Patienten mit Erkrankungen der Brust behandelt werden. Es wurde gegründet, um Diagnostik und Therapie zu verbessern und interdisziplinär die beteiligten Ärzte in Klinik und Schwerpunktpraxen zusammen zu führen. Alle Fachgebiete der Mammadiagnostik, operativen Therapie, Rekonstruktionschirurgie, Pathologie, Psychoonkologie, Radiologie, Onkologie, Strahlentherapie, Komplementärmedizin und Humangenetik sind hier kompetent durch ausgewiesene Fachärzte vertreten und stellen sicher, dass die Patientinnen stets die optimale Behandlung erhalten. Ergänzt wird dieses Spektrum z.B. durch psychoonkologische Betreuung, Krankengymnastik und medizinische Kosmetik.

    #
    Zertifizierung Darmkrebszentrum

    Das seit 2012 nach den Richtlinien der deutschen Krebsgesellschaft zertifizierte Darmkrebszentrum Kulmbach steht für eine umfassende medizinische Behandlung und Betreuung von Betroffenen durch ein Netzwerk von Spezialisten verschiedener Fachrichtungen aus dem stationären und ambulanten Bereich. Durch die Bündelung der Kompetenzen aller Experten aus den Teilbereichen Vorsorge, Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge ist es möglich, für jeden Patienten ein optimales Behandlungsergebnis zu erzielen.

    #
    Comprehensive Cancer Center Mainfranken

    Das CCC MF ist eine gemeinsame Einrichtung des Universitätsklinikums und der Universität Würzburg. Es wird von der Deutschen Krebshilfe als Onkologisches Spitzenzentrum gefördert. Das CCC MF ist außerdem eines der beteiligten Zentren des Bayerischen Zentrums für Krebsforschung (BZKF).

    #
    Chest Pain Unit

    Eine Chest Pain Unit (CPU) dient der Versorgung von Patienten mit unklarem Brustschmerz. Für diese Einrichtungen gab es bisher keine Qualitätsstandards, sodass die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK) Kriterien zum Betrieb von CPUs erstellt hat und nach diesen interessierte Kliniken und Krankenhäuser zertifiziert, um einen einheitlichen Standard einzuführen. „Chest Pain Unit – DGK zertifiziert“ ist mittlerweile eine eingetragene Marke, die diesen Standard hervorheben möchte. Dies ist wichtig für die CPUs, um ihre Qualität nach außen dokumentieren zu können, aber auch wichtig für die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie, damit der Begriff „Chest Pain Unit – DGK zertifiziert“ sich zu einem hohen Qualitätsstandard in ganz Deutschland entwickelt.

    #
    EMAS-Zertifizierung

    Mit dem europäischen Umweltmanagementsystem EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) sind Unternehmen in der Lage, Ressourcen intelligent einzusparen. Aber EMAS kann noch viel mehr: EMAS-geprüfte Organisationen leisten einen wirksamen Beitrag zum Umweltschutz, sparen Kosten ein und zeigen gesellschaftliche Verantwortung. EMAS stellt sicher, dass alle Umweltaspekte von Energieverbrauch bis zu Abfall und Emissionen rechtssicher und transparent umgesetzt werden.

    #
    InterCert

    Die LGA InterCert GmbH ist ein Unternehmen der TÜV Rheinland Group mit Standort in Nürnberg und gehört zu den ältesten und erfahrensten deutschen Zertifizierungsgesellschaften mit in- und ausländischen Aktivitäten. Ein breites Spektrum an aufeinander abgestimmte Zertifizierungsdienstleistungen, welches fortlaufend an die Bedürfnisse angepasst wird.

    #
    SAV-Zertifizierung

    Die Landesverbände zertifizieren ausschließlich besonders geeignete Krankenhäuser am Schwerstverletzungsartenverfahren. Diese müssen im Hinblick auf die Schwere der Verletzungen spezielle personelle, apparative und räumliche Anforderungen erfüllen und zur Übernahme bestimmter Pflichten bereit sein.

    #
    Stroke Unit

    Die Schlaganfalleinheit des Klinikums Kulmbach bietet Schlaganfallpatienten eine qualifizierte und wohnortnahe Versorgung. Unsere geriatrische Rehabilitationsabteilung in der Fachklinik Stadtsteinach legt zudem die Grundlage dafür, dass die Patienten nach dem Klinikaufenthalt weitgehend wieder alleine zu Hause zurechtkommen.

    #
    STENO Schlaganfallnetzwerk

    STENO steht für "Schlaganfallnetzwerk mit Telemedizin in Nordbayern". Unter Koordination durch das Universitätsklinikum Erlangen sind 18 Krankenhäuser in Mittel-, Ober- und Unterfranken und der Oberpfalz sowie Thüringen mit den überregionalen Schlaganfallzentren der Region Bayreuth, Erlangen und Nürnberg vernetzt. In jedem Krankenhaus stehen Schlaganfalleinheiten mit interdisziplinären Behandlungsteams, bestehend aus Ärzten, Pflegefachkräften und Therapeuten zur Verfügung.

    #
    Traumazentrum Oberfranken

    Mit der Einrichtung eines TraumaZentrums sind verschiedene im Weißbuch Schwerverletztenversorgung hinterlegte Anforderungen verbunden, die zur Förderung von Qualität und Sicherheit in der Traumaversorgung beitragen sollen.

    #
    Qualitätssiegel Geriatrie

    Das Qualitätssiegel Geriatrie ist ein von Experten entwickeltes Qualitätsmanagementverfahren speziell für geriatrische Einrichtungen. Die Implementierung und Zertifizierung des Verfahrens dient somit allen qualitätsorientierten geriatrischen Versorgungseinrichtungen als Nachweis ihrer hohen Versorgungsqualität. Das Qualitätssiegel beruht auf den Normkriterien der DIN EN ISO 9001 und ist sowohl von Rehabilitationseinrichtungen als auch im akut-medizinischen Bereich anwendbar. Stationäre Rehabilitationseinrichtungen können mit dem "Qualitätssiegel Geriatrie für Rehabilitationseinrichtungen" ihrer Verpflichtung zur Zertifizierung gemäß § 37 Abs. 3 SGB IX nachkommen.

    Kontakt

    Qualitätsmanagementbeauftragte
    Dr. med. Susanne Luber

    Albert-Schweitzer-Straße 10
    95326 Kulmbach

    Telefon: 09221 98-5009

    E-Mail: Susanne.Luber(at)klinikum-kulmbach.de

    Kontakt

    Qualitäts- und Umweltmanagementbeauftragter
    Michael Ernst

    Albert-Schweitzer-Straße 10
    95326 Kulmbach

    Telefon: 09221 98-7031