Logo Klinikum Kulmbach Logo Klinikum Stadtsteinach

    Standorte Klinikum Kulmbach

    Das Klinikum Kulmbach ist ein fortschrittliches und erfolgreich geführtes kommunales Krankenhaus der Versorgungsstufe II mit 450 Betten und 13 bettenführenden Abteilungen sowie Zentren für Alterstraumatologie, Brustkrebs, Darmkrebs, Endoprothetik und Erkrankungen der Wirbelsäule.

    Unsere Einrichtung verfügt ebenso über ein zertifiziertes regionales Traumazentrum. Im Bereich der Notaufnahme ist eine durch die DGK zertifizierte Chest Pain Unit etabliert. Die ebenfalls zertifizierte Stroke Unit ist der Intermediate Care Station angeschlossen.

    Unsere Entbindungsklinik ist nach den Regeln von WHO und UNICEF als „babyfreundlich“ anerkannt.

    Die dem Klinikum angebundenen Medizinischen Versorgungszentren ergänzen das Leistungsangebot.

    Zum Zweckverband Klinikum Kulmbach gehört weiterhin die moderne und traditionsreiche Fachklinik Stadtsteinach mit 87 Betten und Fachabteilungen für Geriatrische und Orthopädische Rehabilitation sowie Innere Medizin mit akutgeriatrischer Behandlungseinheit.

    Der Landkreis Kulmbach und die Große Kreisstadt Kulmbach (ca. 26.000 Einwohner) liegen in einer reizvollen Landschaft zwischen Fichtelgebirge, Fränkischer Schweiz und Frankenwald. Alle weiterführenden Schulen sind am Ort. Es bieten sich zahlreiche Freizeit- und Kulturmöglichkeiten.

    Fachklinik Stadtsteinach

    Die Fachklinik Stadtsteinach verfügt über 87 Betten und Fachabteilungen für Geriatrische und Orthopädische Rehabilitation sowie Innere Medizin mit akutgeriatrischer Behandlungseinheit.

    Die Fachklinik Stadtsteinach liegt in der 850 Jahre alten Stadt Stadtsteinach, einem staatlich anerkannten Erholungsort im Naturpark-Frankenwald.

    Kontakt

    Information
    Klinikum Kulmbach

    Heidi Barnickel

    Telefon: 09221 98-0
    Fax: 09221 98-5094

    Kontaktformular

    Kontakt

    Information
    Fachklinik Stadtsteinach

    Gabriele Feulner

    Telefon: 09225 88-0
    Telefax: 09225 88-6001

    Kontaktformular