Logo Klinikum Kulmbach Logo Klinikum Stadtsteinach
  • corona

Informationen zum Corona-Virus

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen zu COVID 19 (Coronavirus SARS-CoV-2).

Im Verdachtsfall

Was deutet auf eine Infizierung mit dem Corona-Virus hin?

Haben Sie Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen oder Durchfall?

UND sind Sie in den letzten 14 Tagen in einem der Coronavirus-Risikogebiete gewesen?

ODER hatten Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt mit einem Menschen, der ein bestätigter Coronavirus-Fall ist?

 

Wenn die genannten Kriterien auf Sie zutreffen, sind folgende Maßnahmen angebracht:

  • Vermeiden Sie bitte alle notwendigen Kontakte zu anderen Menschen und bleiben Sie zu Hause.
  • Rufen Sie bitte schnellstmöglich Ihre Hausarztpraxis oder den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter folgender Nummer an: 116 117

Ihr Hausarzt oder der kassenärztliche Bereitschaftsdienst erklärt Ihnen, wie Sie sich verhalten sollen und was Sie als nächstes tun müssen.

 

Sie haben keine Symptome, aber hatten in den letzten 14 Tagen Kontakt mit einem bestätigten Coronavirus-Fall?

Dann kontaktieren Sie bitte in jedem Fall umgehend zusätzlich das zuständige Gesundheitsamt (Gesundheitsamt Kulmbach).

 

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Besuchsverbot ab dem 26.10.2020

Liebe Patienten, liebe Angehörige und Besucher,

der Landkreis Kulmbach überschreitet mit dem heutigen Tag den 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner von 50 deutlich und liegt aktuell bei 88. Die Corona-Ampel steht damit auf rot wie auch in den meisten Landkreisen und kreisfreien Städten in Oberfranken. Die Verantwortlichen des Klinikum Kulmbach haben sich nach Rücksprache mit dem Landratsamt entschieden, sowohl für das Klinikum Kulmbach als auch für die Fachklinik Stadtsteinach ein komplettes Besuchsverbot auszusprechen. Das Besuchsverbot gilt ab sofort und bis auf weiteres. Das Besuchsverbot dient ausschließlich dem Schutz von Patienten und Mitarbeitern und soll helfen, mögliche Infektionswege weiter zu minimieren.
Sofern ein berechtigtes Interesse besteht, sind Ausnahmen vom Besuchsverbot möglich. Dies gilt insbesondere bei Kindern, in Notfallsituationen, bei palliativen Patienten oder in der Versorgung von Sterbenden. Eine weitere Ausnahme gilt für werdende Väter, die zur Geburt und zum weiteren Verbleiben bei der Mutter zugelassen sind. Für eine Abklärung von Fragen steht Ihnen im Klinikum Kulmbach eine Mitarbeiterin von 10 Uhr bis 16 Uhr telefonisch unter der Hotline-Nr. 09221/98-7959 zur Verfügung. In der Fachklinik Stadtsteinach bitten wir um Abklärung über die Telefonnummer 09225/88-0. Weiterhin gilt natürlich wie bisher ein absolutes Besuchsverbot für Angehörige mit Erkältungssymptomen, Fieber, Durchfall oder neu aufgetretenen Störungen des Geschmacks- und Geruchssinns.
Persönliche Kleidung oder Gegenstände für unsere Patienten können am Haupteingang abgegeben werden. Das Verbringen auf die Station oder zum Patienten wird von Mitarbeitern der Kliniken übernommen.
Für Patienten, die einen stationären Termin zur Aufnahme haben, gibt es aktuell keine Änderungen. Die Erhebung persönlicher Daten, des Gesundheitsstatus sowie die Testung vor oder bei stationärer Aufnahme werden unverändert fortgeführt. Für alle Patienten und Besucher besteht im gesamten Klinikumsgebäude die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Insbesondere auch bei Kontakten der Patienten mit unseren Mitarbeitern oder Besuchern ist auch im Patientenzimmer das Anlegen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht, sofern es die gesundheitliche Situation zulässt. 

Wir danken für Ihr Verständnis!
Brigitte Angermann (Geschäftsführerin)

Aktuelle Pressemeldungen und Informationen finden Sie auch hier.

Informationen für werdende Mütter

Die Anmeldung zur Geburt findet ab dem 18. Juni wieder statt, bitte kommen Sie ohne Begleitperson und beachten Sie die oben stehenden Besuchsregelungen. Die Kreißsaalführungen finden bis auf Weiteres nicht statt.

Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen finden Sie hier.

Wie schütze ich mich im Alltag?

So können Sie Ihren eigenen Schutz durch Ihr persönliches Verhalten erhöhen:

  1. Waschen Sie Ihre Hände häufiger und gründlicher mit Wasser und Seife.
  2. Vermeiden Sie Händeschütteln, Umarmen oder Busseln.
  3. Beachten Sie die Husten- und Niesetikette (Einmaltaschentücher verwenden, Husten und Niesen in die Ellenbeuge)
  4. Berühren Sie Ihr Gesicht nicht mit ungewaschenen Händen.
  5. Lüften Sie häufiger geschlossene Räume.
  6. Vermeiden Sie größere Menschenansammlungen.

Mit diesen Maßnahmen schützen Sie nicht nur sich, sondern auch ältere und chronisch kranke Mitbürger.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Weitere Informationen
  • Klinikum Kulmbach: Aktuelle Meldungen hier
  • Landratsamt Kulmbach: Informationen zu COVID-19 hier
  • Bundesministerium für Gesundheit: Tagesaktuelle Informationen zum Corona-Virus hier
  • Bundesministerium für Gesundheit: Zusammen gegen Corona - verlässliche Antworten und konkrete Informationen, wie Sie sich schützen und anderen helfen können hier
  • Robert Koch Institut: Internationale Risikogebiete und besonders betroffene Gebiete in Deutschland hier
  • Robert Koch Institut: Allgemeine Informationen zu COVID-19 hier
Downloads

Um Wartezeiten zu verkürzen, können Sie sich vor Ihrem Besuch die Checkliste für Besucher downloaden und ausgefüllt zu Ihrem Besuch mitbringen.

Checkliste Besucher