Logo Klinikum Kulmbach Logo Klinikum Stadtsteinach
  • Operationsbesteck

Behandlungsschwerpunkte

Alle Patienten in der Klinik für Thoraxchirurgie Kulmbach können sich auf einheitliche Standards mit einem nachweislich hohen Qualitätsniveau verlassen. Sie werden von Ärzten mit hoher Spezialisierung und hohem Erfahrungsgrad operiert. Diese ergeben sich aus der ständigen Aktualisierung des eigenen Know-hows und aus der hohen Zahl der Eingriffe im Zentrum. Unsere Schwerpunkte sind dabei:

Operation bei Lungentumor

Die Entfernung eines Lungentumors beginnt konventionell durch einen Schnitt an der Außenseite des Brustkorbs zwischen zwei Rippen verlaufend. Die Rippen werden gespreizt und der Lungentumor mit umgebenden Lungengewebe im Gesunden entfernt. Falls durch die Voruntersuchungen bereits nachgewiesen wurde, dass es sich um einen bösartigen Tumor handelt, muss zum Zwecke der radikalen Tumorentfernung der betroffene Lungenlappen vollständig entfernt werden. Falls durch Voruntersuchungen nicht nachgewiesen werden konnte, ob es sich um eine bösartige Geschwulst handelt, wird die keilförmig entfernte Geschwulst während des Eingriffs durch unsere erfahrenen Pathologen im Haus feingewblich untersucht.
In ausgewählten Fällen bieten wir die Operation mit Entfernung eines Lungenlappens auch in Schlüssellochtechnik (VATS Lobektomie) an, und neuerdings auch mittels modernster computerassistierter Chirurgie mit dem Da Vinci-System an. 
Wir bieten in unserem Klinikum für unsere Tumorpatienten alle notwendigen Spezialuntersuchungen (zum Beispiel ONKO-PET, Magnet-Resonanz-Tomografie, alles interventionellen Untersuchungen der Bronchien inklusive Stenteinlagen, etc.) an und arbeiten zum Wohle unserer Patienten und um Zeitverluste zu vermeiden, sehr eng mit unseren Kollegen der anderen Abteilungen zusammen.

Operation bei Entzündungen an Lunge und Rippenfell

Ist es durch vorangegangene Lungenentzündungen zu gekammerten Flüssigkeitsansammlungen zwischen Lunge und Brustwand gekommen und lässt sich diese Flüssigkeit durch eine Drainage nicht mehr beseitigen oder ist dort bereits ein Abszess aufgetreten, muss eine Eröffnung des Brustkorbes (siehe Operation bei Lungentumor) erfolgen. Bei der Operation werden sämtliche Narben- und Verwachsungsstränge zwischen Lunge und Brustwand gelöst und die vorhandene Flüssigkeit bzw. der Abszess abgesaugt. Wenn möglich, werden auch diese Eingriffe in Schlüssellochtechnik durchgeführt.

Weitere Behandlungsschwerpunkte

Es wird in enger Zusammenarbeit mit anderen Kliniken unseres Hauses, niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen  und im Bedarfsfall universitären Einrichtungen (z.B. CCC Universitätsklinik Würzburg), das gesamte operative Behandlungsspektrum von primären gutartigen und bösartigen Erkrankungen der Lunge, der Atemwege, der Brustwand und des Rippenfells, aber auch von Metastasen verschiedenster Tumoren, nach den neuesten Erkenntnissen und Standards angeboten.
Dabei sind die gewebeschonende Operationstechnik, das postoperative lungenfunktionelle Ergebnis mit einer entsprechend guten Lebensqualität und die konsequente Anwendung einer auf den individuellen Patienten selbst ausgerichteten Therapie oberste Ziele.
 

Leitender Arzt

Thoraxchirurgie

Prof. Dr. med. Thomas Bohrer

Facharzt für Allgemeine Chirurgie
Facharzt für Thoraxchirurgie

Zusatzbezeichnungen: Notfallmedizin, Intensivmedizin
Fachkunden: Röntgendiagnostik des Abdomens, Röntgendiagnostik des Skelett, Röntgendiagnostik des Thorax, Notarzt/Arzt im Rettungsdienst, Leitender Notarzt

Kontakt

Sekretariat
Karin Klier

Albert-Schweitzer-Straße 10
95326 Kulmbach

Telefon: 09221 98-1721
Telefax: 09221 98-1722
E-Mail: Karin.Klier(at)klinikum-kulmbach.de 

Sprechzeiten und Terminvergabe:

Thoraxchirurgische Sprechstunde:
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Informationsflyer Thoraxchirurgie

Informationsflyer Thoraxchirurgie