Logo Klinikum Kulmbach Logo Klinikum Stadtsteinach

Gynäkologische Onkologie

Bei uns werden, abgesehen von der Brust (siehe „Brustzentrum“) folgende Krebserkrankungen therapiert:

  • Korpuskarzinom (Gebärmutterschleimhautkrebs)
  • Zervixkarzinom (Gebärmutterhalskrebs)
  • Ovarial-/Tubenkarzinom (Eierstockskrebs)
  • Vulvakarzinom (Krebs im Bereich des äußeren Genitalbereichs)
  • Vaginalkarzinom (Krebs der Scheide)


Für die Therapie bösartiger Erkrankungen des weiblichen Genitales ist immer ein individuell auf die Patientin und ihre Diagnose abgestimmtes Operationskonzept ausschlaggebend um einerseits den Tumor umfassend zu entfernen (Radikalität), andererseits die Operation für die Patientin möglichst schonend zu gestalten und für ein kosmetisch ansprechendes Ergebnis zu sorgen.

An unserer Klinik bedienen wir uns deshalb gängiger moderner Therapieformen, beginnend von minimal-invasiven Operationen zum Beispiel bei Gebärmutter(hals)krebs bis hin zu großen radikal-chirurgischen Operationen zum Beispiel bei Eierstockkrebs. Wir können außerdem ein breites Spektrum an vaginalen Operationsverfahren inklusive der plastischen Deckung zum Beispiel bei Vulva-Karzinom anbieten.

Bereits vor der Operation arbeiten wir mit anderen Fachdisziplinen wie der Allgemeinchirurgie, der Radiologie und der Urologie zusammen, um sicherzustellen, unseren Patientinnen die für sie am besten geeignete Therapieoption empfehlen und gemeinsam das weitere Procedere festlegen zu können. Durch Zusammenarbeit mit der Nuklearmedizin kann in einigen Tumorstadien durch Markierung der Wächterlymphknoten auf eine ausgedehnte Entfernung weiterer Lymphknotenstationen verzichtet werden und so besonders schonend für die Patientinnen operiert werden.

Durch ständige Fort- und Weiterbildung unseres Teams stellen wir sicher, immer „auf dem neusten Stand“ zu sein, neue Methoden und Therapieformen können so rasch in unser Konzept integriert werden.

Im Rahmen der interdisziplinären Tumorkonferenz erarbeiten alle erforderlichen Spezialisten gemeinsam eine optimale, individuelle Therapie beziehungsweise Nachbehandlung für unsere Patientinnen, welche sich auf die aktuellen Leitlinien stützt. Das Ergebnis der Tumorkonferenz wird Ihnen bei einem Besprechungstermin mitgeteilt, bei welchem auch die weiteren notwendigen Schritte mit Ihnen besprochen werden.

Sollte zur Nachbehandlung eine Chemotherapie, Strahlentherapie oder andere neuere Therapie – wie Immuntherapie - notwendig sein, so kann diese in den meisten Fällen über die Chemo-Ambulanz beziehungsweise die Strahlentherapie im Haus durchgeführt werden.

Ebenso wichtig wie die medizinische Hilfe ist eine professionelle, individualisierte, soziale und psychische Unterstützung bei der langfristigen Krankheitsbewältigung. Wir bieten daher allen onkologischen Patientinnen das Gespräch mit unseren Psychoonkologen an.

Gemeinsam mit Ihnen und Ihrem niedergelassenen Frauenarzt möchten wir im Klinikum Kulmbach ein starkes Team bilden, das Sie - die Patientin - in den Mittelpunkt stellt und Sie durch die Erkrankung führt.

Leitender Arzt

Frauenklinik

Dr. med. Benno Lex

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Kontakt

Sekretariat
Frauenklinik

Albert-Schweitzer-Straße 10
95326 Kulmbach

Telefon: 09221 98-1901
Telefax: 09221 98-77-1901
E-Mail: gh-info(at)klinikum-kulmbach.de

Sprechzeiten und Terminvergabe:

Mo - Do 7.30 - 18.00 Uhr

Fr 7.30 - 14.30 Uhr

Kontakt

Sekretariat Onkologische Tagesklinik
Angela Panzer

Albert-Schweitzer-Straße 10
95326 Kulmbach

Telefon: 09221 98-1844
Telefax: 09221 98-77-1900

Sprechzeiten und Terminvergabe:

Mo - Do 7.30 - 18.00 Uhr
Fr 7.30 - 14.30 Uhr